Germany

Zwischen Israel und Palästinensern: Waffenruhe im Gazastreifen in Kraft


Seit einer Militär-Operation der israelischen Armee am Freitag flogen die Raketen zwischen den Palästinensern und Israelis. Nun ist eine Waffenruhe in Kraft getreten.

Eine von Ägypten vermittelte Waffenruhe im Gaza-Konflikt ist am Sonntagabend um 23.30 Uhr Ortszeit (22.30 Uhr MESZ) in Kraft getreten. Israel und die militante Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad hatte die Vereinbarung zuvor separat verkündet.

Israel war seit Freitag mit Luftangriffen gegen die Organisation im Gazastreifen vorgegangen, die militanten Palästinenser feuerten daraufhin mehr als 900 Raketen auf Israel ab. Die Raketenangriffe auf israelische Ortschaften dauerten bis kurz vor der Waffenruhe an. Auch in der Küstenmetropole Tel Aviv hatten am Abend die Alarmsirenen geheult. Die israelische Armee setzte ihre Angriffe im Gazastreifen ebenfalls bis zuletzt fort.

Bei der Verkündung der Waffenruhe dankten Israel und der Islamische Dschihad dem Nachbarland Ägypten für die Vermittlung im Konflikt. Der Dschihad poche allerdings auf sein Recht, “auf jede israelische Aggression zu reagieren”, teilte die Palästinenserorganisation mit. Auch Israel betonte, man werde im Fall von Verstößen hart reagieren.

Israel: Keine Bedingungen akzeptiert

Eine hochrangige ägyptische Delegation war am Abend in Gaza eingetroffen, um über Details der Waffenruhe zu verhandeln. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Sicherheitskreisen. Es soll in der Einigung auch um die Freilassung zweier palästinensischer Häftlinge in Israel gehen, darunter Bassam al-Saadi, ranghoher Anführer des Islamischen Dschihad. Dessen Festnahme im Westjordanland am vergangenen Montag war der jüngsten Eskalation vorausgegangen.


Source link

Related Articles

Back to top button