Germany

FC Bayern verkauft Toptalent: Tanguy Nianzou geht nach Spanien


Der FC Bayern lässt ein großes Talent ziehen: Tanguy Nianzou verlässt den Rekordmeister Richtung Sevilla. Aber gibt es eine besondere Klausel.

Nach zwei Jahren gehen der FC Bayern München und Tanguy Nianzou getrennte Wege. Der deutsche Rekordmeister verkauft den 20-Jährigen an den FC Sevilla. Dies gab der Klub am Mittwochnachmittag bekannt.

Bayerns besondere Option

Eine Ablösesumme wurde allerdings nicht erwähnt. Laut übereinstimmenden Medienberichten sollte diese bei rund 20 Millionen Euro liegen. Allerdings gaben die Müchner in der Meldung an, eine Rückholoption für den Franzosen ausgehandelt zu haben.

In jedem Fall dürfte es sich für die Bayern um ein lohnendes Geschäft handeln, denn Nianzou kam im Juli 2020 ablösefrei von Paris Saint-Germain an die Isar. Seitdem absolvierte der Kapitän der französischen U20-Nationalmannschaft 28 Profispiele für die Bayern. Dabei gelangen ihm ein Tor und eine Vorlage.

Salihamidžić-Lob für Nianzou

“Wir haben Tanguy Nianzou vor zwei Jahren verpflichtet, weil wir an sein großes Potential glauben. Daran hat sich nichts geändert. Aktuell sind wir aber in unserer Defensive sehr gut und flexibel besetzt”, erklärte Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidžić.

Es sei allerdings der “ausdrückliche Wunsch” des Spielers gewesen, mehr Einsätze zu erhalten. “Die Chance auf mehr Spielzeit in dieser Phase seiner Karriere wollten wir ihm geben und haben uns deshalb mit dem FC Sevilla auf einen Wechsel geeinigt. Wir werden Tanguys Entwicklung genau beobachten, denn der FC Bayern hat die Option, ihn nach München zurückzuholen”, sagte Salihamidžić weiter.


Source link

Related Articles

Back to top button